Der Vorplatz des Austria Center Vienna wird saniert. Klingt nicht gerade interessant, wenn da nicht 5 große Boulderblöcke aus Granit zwischen 60 und 100 Tonnen stehen würden. In den 80er Jahren wurde jeder Block aus einem anderen Kontinent nach Wien transportiert. “Licht-Steine” genannt, bilden eine unfertige Skulptur von Bechthold.

Abb.: Bernd Zangerl beim Red Bull Bloc Buster 2007 (Archiv)

Die Granitblöcke waren bestens zum Bouldern, 2007 fand sogar ein Bewerb, der Red Bull Bloc Buster statt. Jetzt werden die Blöcke abgebaut und wurden dabei angeblich stark beschädigt. Es ist fraglich ob die Blöcke wieder aufgestellt werden oder als Baumaterial enden. Wäre wirklich Schade um diese urbane Boulderlocation.

Quelle:
http://derstandard.at/1276413395331/Bechtold-beklagt-Zerstoerung-seiner-Licht-Steine

Kommentare

Kommentieren (Keine Anmeldung notwendig.)
Anonym vom 2013-10-15 16:15:33
deleted vom 2012-10-17 23:02:03
hörsch vom 2010-09-27 15:35:29
sehr interessante artikel auf deiner seite!

Tags

Ähnliche Beiträge

pad bouldering gear
climax magazine
Loading
[placeholder] [placeholder]
Close
Previous Image
Next Image